Cookie Consent by Privacy Policies Generator website

GKM Siebtechnik GmbH

Felix-Wankel-Str. 11
74915 Waibstadt (Baden-Württemberg)
Deutschland
Share
Anfrage senden bewerten

Details

GKM Siebtechnik GmbH - einer der weltweit führenden Spezialisten auf dem Gebiet der Siebtechnik.

Mehr als 40 Jahre Erfahrung und das große Vertrauen unserer Kunden sind Garanten für konstantes und gesundes Wachstum unseres Unternehmens. 

Mit unseren Produkten setzen wir als technischer Marktführer globale Maßstäbe im Bereich der Feinsiebung.

Unser Produktportfolio umfasst Taumel- Vibrations- und Kontrollsiebmaschinen, Analysesiebe und Labor-Luftstrahlmaschinen.

Siebmaschinen von GKM Siebtechnik GmbH zeichnen sich aus durch optimale, gut durchdachte und bewährte mechanische Lösungen - gleichzeitig sind sie extrem langlebig, wartungsfreundlich, vielseitig einsetzbar und zuverlässig!

Unsere Maschinen werden in Waibstadt bei Sinsheim in Süddeutschland produziert und mit unserem erfahrenen, teils globalen, Vertriebsteam weltweit vertrieben.

GKM ist in allen Branchen vertreten (Pharmazie, Chemie, Lebensmittel, Steine und Erden, Kunststoffe, uvm.) und hat weltweit mehrere tausend zufriedene Kunden.

Auch für Sie bieten wir die optimale Lösung Ihrer Siebaufgabe.

Kontaktieren Sie uns! info@gkm-net.de

 

 

 

GKM - Siebmaschinen vom technischen Marktführer


 

Reduzierung von Stillstandzeiten mit dem neuen pneumatischen Multi-Deck-hebesystem von GKM Siebtechnik

Das bisher bei Taumelsiebmaschinen eingesetzte pneumatische Deckhebesystem ermöglichtimmer nur den Siebwechsel eines einzelnen Siebeinsatzes. Hierfür muss bei mehreren Siebdecks zum Siebwechsel jedes Deck separat hochgefahren werden. Dies führt je nach Anzahl der Siebe, die gewechselt werden müssen, zu einem hohen Zeit- und Personalaufwand. Um die Stillstandzeiten der Maschine so gering wie möglich zu halten, hat GKM Siebtechnik das neue pneumatische Multi-Deckhebesystem entwickelt. Dieses bietet die Möglichkeit mehrere Siebe in nur einem Arbeitsschritt zu wechseln. Mittels der pneumatischen Zylinder können alle Siebdecks der Siebmaschine gleichzeitig angehoben werden. Damit können alleSiebeinsätze auf einmal inspiziert, gereinigt oder gewechselt werden. Nach dem Anheben werden die Zwischendecks genau wieder an der gleichen Position abgelassen. Dieses System erleichtert den Siebwechsel insbesondere bei Maschinen von zwei bis zu vier Decks. Das neue pneumatische Multi-Deckhebesystem ist sowohl bei Taumel- als auch bei Vibrationssiebmaschinen in den Baugrößen 600 (bis zu drei Decks) bis 1200 (bis zu vier Decks) einsetz- und nachrüstbar. Vor allem bei geringem vorhandenem Platzbedarf, ist dieses System von Vorteil, da nur von einer Seite Zugriff auf die Maschine notwendig ist. Eingesetzt mit dem GKM Schnellspannsystem entfällt das zeitaufwendige Lösen und Festziehen der Muttern an den je nach Maschinengröße zehn bis zwölf Spannschrauben. Es wird kein Werkzeug benötigt.Außerdem garantiert das System einen gleichbleibenden Anpressdruck.
Das neue pneumatische Multi-Deckhebesystem wurde schon erfolgreich bei namhaften Herstellern in der Chemiebranche in Betrieb genommen.

Ihre Vorteile:

  • Geringe Stillstandzeiten,da mehrere Siebdecks gleichzeitig gewechselt werden können
  • Energie- und Personalersparnis
  •  Geringer Platzbedarf 
  •  Einfaches und schnelles Handling 

Firmensuche B2B Firmen

 (KTS 1000 mit neuem pneum. Multi-Deck- Hebesystem)


Siebung von Batteriepulver 

Batterien, insbesondere als Akkumulatoren, sind ein wichtiger Lieferant elektrischer Energie. Diese finden beispielsweise in Kraftfahrzeugen, sowie der mobilen Unterhaltungs-, Kommunikations-und Informationstechnologie Anwendung. Die Siebmaschinen von GKM werden sowohl bei der Herstellung der einzelnen Rohstoffe für Batterien als auch beim Recycling (vorzerkleinerte Materialien) erfolgreich eingesetzt.

Bei der Herstellung von Batterien für eine der oben genannten Anwendungen müssen die einzelnen metallischen Rohstoffe wie u.a. Lithium, Kobalt, Graphit, Nickel, Mangan etc. für die weitere Produktion entstaubt, fraktioniert und / oder schutzgesiebt werden. 

Bei der Siebung dieser Rohstoffeist die GKM Vibrations-Taumelsiebmaschine KTS-VS die ideale Lösung. Diese Maschine kann nach Kundenwunsch aus verschiedenen oberflächenberührenden Edelstählen und Oberflächengüten gefertigt werden. Die Maschine istgemäß aktuellsten Normen, wie beispielsweise ATEX, zertifiziert. Diverse Features wie Hakenschnellspanner erleichtern und beschleunigen das Handling, sowie Wartung der Maschine enorm. Weiterhin kann die Maschine mit verschiedenen Siebreinigungssystemen zur Sicherung einer kontinuierlichen Produktion ausgestattet werden. Nach Kundenwunsch ist ein Ausrüsten mit mehreren Siebdecks für verschiedene Fraktionen möglich. Der Trennschnitt liegt hier meist im Bereich zwischen 0,032 bis 1,0 mm.Hierbei kommt die sehr effiziente, emissionsfreie und nahezu geräuschlose Ultraschallreinigung zum Einsatz.


Um Anwender und Umwelt zu schonen sind diese Maschinen absolut staubdicht, sowie einfach und schnell durch einen erleichterten Zugang zu warten. So können pneumatische als auch manuelle Deckhebesysteme fest an der Maschine installiert werden.


Im Recyclingprozess werden zuerst Batterien zerkleinert und mit Hilfe der GKM Taumelsiebmaschine KTS, in die einzelnen Bestandteile, wie Folien, Außenhüllen und schwarze Masse (Folie, Al, Cu, geringe Anteile Fe)hocheffizient fraktioniert. Meist liegen die benötigten Trennschnitte zwischen 0,3 bis 6,0 mm. 


Der Einsatz von Siebmaschinen im PET-Recyclingprozess

Das Recycling von Materialien gewinnt aufgrund der Knappheit von Rohstoffen und im Hinblick auf die Umwelt immer mehr an Bedeutung. Dies beinhaltet auch das PET Recycling. Beim Recycling werden Abfallprodukte wiederverwertet bzw. deren Ausgangsmaterialien werden zu Sekundärrohstoffen. Die so produzierten Stoffe werden als Rezyklat oder Regenerat bezeichnet (Quelle: Wikipedia). Ab 2025 müssen in Deutschland PET-Einweg-Getränkeflaschen mindestens 25 Prozent Recycling-Plastik, so genanntes Rezyklat, enthalten(Verpackungsgesetz BRD).


Beim Recycling Prozess von gebrauchten PET Flaschen werden je nach Verfahren, teilweise vorab die Etiketten und Verschlüsse entfernt, die Flaschen nach Farbe sortiert und anschließend zerkleinert. Im nächsten Schritt wird die zerkleinerte Masse gewaschen, getrocknet und von letzten Verunreinigungen befreit.Für diesen Recyclingprozess von PET-Flaschen ist der Einsatz von GKM Siebmaschinen an mehreren Stellen von größter Bedeutung.

Zum einen wird die GKM Vibrationssiebmaschine zur Reinigung des Waschwassers der PET Flakes verwendet. Zur Wiederverwendung des Wassers wird dieses gesiebt, um alle Verunreinigungen und Restbestandteile zu entfernen. Durch einen Flüssigkeitsverteiler im Deckel wird eine gleichmäßige Verteilung des Wassers auf dem Siebbelag und somit der kontinuierliche fehlerfreie Betrieb,sichergestellt. Mittels angepasstem Siebreinigungssystem wird das zusetzen der Maschen verhindert und ein optimaler Siebprozess erreicht. Dichtheit der Maschine, sowie die Absicherung der elektrischen Komponenten, sind ein weiterer Anspruch und somit Voraussetzungfür diese Siebaufgabe.

Zum anderen wird die GKM Taumelsiebmaschine zur Fraktionierung und Entstaubung der fertigen PET-Flakes eingesetzt.Eine einheitliche Größe spielt für die Weiterverarbeitung eine wichtige Rolle. Um einer elektr. Aufladung entgegen zu wirken, muss die Maschine bei der Siebung von PET-Flakes geerdet sein. Die Trennschnitte der Siebung sind genau spezifiziert und eine passende Siebreinigung garantiert einen kontinuierlichen Prozess ohne ein Zusetzen der Maschenweiten. Selbstverständlich kann die GKM Taumelsiebmaschine jederzeit an weitere kundenspezifische Anforderungen angepasst werden.

Geo-Daten

Mit dem Laden der Karte, akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Mit dem Laden der Karte, akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Keywords

#Ultimative Taumelsiebmaschine, #Vibrations-Taumelsiebmaschine, #Vibrations-Kontrollsiebe, #Labor Luftstrahlsieb, #Labor-Analysensiebmaschine, #Gebrauchte Siebmaschinen, #Taumelsiebmaschinen, #Nass-Siebung, #Feinsiebung, #Feinsieben, #Nass-sieben,

Read More
GKM Siebtechnik GmbH
Felix-Wankel-Str. 11
74915 Waibstadt (Baden-Württemberg)
Deutschland

Social Media Profile

Firmenfilm

Anfrage Senden

200

Browse Clear

max.: 1000KB

Geschäftszeiten jetzt geöffnet

Montag : 08:00 - 17:00

Dienstag : 08:00 - 17:00

Mittwoch : 08:00 - 17:00

Donnerstag : 08:00 - 17:00

Freitag : 08:00 - 17:00

QR-Code

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Monitoring